Runen Yoga ist kein Sport – es ist Magie

Von den Vorfahren lernen und etwas Neues erschaffen:

Runen Yoga setzt da an, wo alle anderen Yoga Arten aufhören. Nämlich dort, wo wir uns verbinden müssen. Wo wir uns eingestehen müssen, dass wir doch nicht ein von den anderen getrenntem Individuum sind, sondern dass wir alle eins sind. Eins miteinander, der Erde und allem, was sich darauf befindet.

Und das beschert ein unglaublich schönes Gefühl des Geborgenseins und der inneren Ruhe.

„Nordisches Yoga? Das geht doch gar nicht. Yoga stammt doch aus Indien.“

IRRTUM!

Das Wort Yoga stammt aus dem Wort „Joch“, was so viel bedeutet wie Anstrengung, Belastung, Druck. Es stimmt, dass die Philosophie des Yogas in Indien seinen Ursprung hat, aber die Übungen kommen aus unseren Gefilden. Die Asanas, wie wir sie hier in der westlichen Welt in sämtlichen Yoga-Kursen praktizieren, sind gymnastische Übungen, die aus dem indogermanischen Raum nach Indien wanderten. Erst um ca. 1400 n. Chr. entstanden im Hatha-Yoga Pradipika die ersten 15 Asanas. Mittlerweile gibt es weit über 120 Asanas. 

Wer über dieses Thema mehr erfahren möchte, dem empfehle ich den Artikel der Professorin für Geschichte der Wissenschaften am India Institute of Science Education and Research in Mohali, Meera Nanda. http://www.openthemagazine.com/article/living/not-as-old-as-you-think

„Runen? Hat das was mit der Asen-Lehre zu tun?“

Jein

Jede Art von Schrift ist dem Patriarchat (Regeln und Gesetze) zugeordnet. Es ist bestimmt kein Zufall, dass die ältesten bekannten Runen aus den Jahren 100 bis 400 n. Chr., dem Einzug von Odin und Co., stammen. Dennoch wurden sie von einem Volk erzeugt, das dem Matriarchat noch sehr nahe stand und ihre friedliebende Strukturen so lange wie möglich versuchten, aufrecht zu erhalten.

Aufgrund der ungeheuren Kraft der Runen wird davon abgeraten, damit leichtfertig um zu gehen. Einige von euch wissen, was in der Vergangenheit mit Runen für ein falsches Spiel gespielt worden ist. Im Internet findet man wenige grobe Anleitungen zu den Stellungen, die allerdings nur einen kleinen Teil von der von mir ganzheitlich umfassenden Praktik ausmachen. Runen Yoga ist eine liebevolle Verbeugung vor dem All und dient somit dem Wohlbefinden aller. Deshalb achte darauf, dass Dein/e Lehrer/in von mir ausgebildet worden ist.